Reducing the risk of mix-ups and improving processes with smart track and trace solutions for pharmaceutical drug containers

Reduzierung der Verwechslungsgefahr mit intelligenten Track&Trace-Lösungen für Arzneimittelcontainer

Industriezweige mit strengen Regulierungen und gesetzlich vorgeschriebener Compliance wie z. B. die Pharmaindustrie, die Luft- und Raumfahrt sowie die Automobil-Branche haben die Rückverfolgbarkeit von Rohstoffen, Teilen und Endprodukten vorangetrieben. Wenngleich Rückverfolgbarkeit schon immer ein wesentlicher Aspekt in der Produktion von Pharmazeutika war, haben sich nur wenige Hersteller von Arzneimittelcontainern der Herausforderung gestellt, die Rückverfolgbarkeit entlang der Lieferkette sicherzustellen. SCHOTT Pharma setzt neue Maßstäbe.

Die Herausforderung

Track&Trace – SCHOTT Pharma überwindet Ihre Prozessgrenzen

Vorschriften auf nationaler und internationaler Ebene sehen vor, dass alle pharmazeutischen Container auf ihrer Sekundärverpackung gekennzeichnet sind. Die aktuellen Anforderungen reichen jedoch nicht aus, um die vollständige Rückverfolgbarkeit pharmazeutischer Produkte entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu gewährleisten.

Das Fehlen einer eindeutigen Kennzeichnung auf Primärverpackungscontainern führt zu einem erhöhten Risiko und ineffizienten Prozessen. Ein Beispiel ist die Verwechslungsgefahr, die in der Regel durch die Verwendung unterschiedlicher Farbringe für Spritzen oder farbige Kappen für Fläschchen umgangen wird. Diese Vorgehensweise hat jedoch ihre Grenzen, ist unflexibel und fehleranfällig.

Pharmazeutisches Glasfläschchen von Schott Pharma mit Smart Code für Track&Trace
Die Lösung

Verfolgen Sie Ihren Arzneimittelcontainer von der Produktion bis zum Endverbraucher

Durch Laserschmelzen eines eindeutigen Data Matrix Codes auf dem Container während der Herstellung werden SCHOTT Pharma Container dauerhaft gekennzeichnet. Der Code wird im frühestmöglichen Schritt in der gesamten Wertschöpfungskette untrennbar mit dem Container verknüpft.

Dies bietet große Vorteile gegenüber Systemen, bei denen der Code erst zu einem späteren Zeitpunkt aufgebracht wird. Der Code ist auch während des Waschens, Autoklavierens und Entpyrogenisierens bis zu einer Temperatur von 600 °C beständig. Er ist abriebfest und vermeidet das Risiko einer Partikelkontamination verglichen mit Lösungen, die zusätzliche Substanzen für die Aufbringung des Codes erfordern. Der Data Matrix Code hat eine Mindestgröße von 1 x 1 mm, was 14 x 14 Punkten entspricht.

Pharmazeutisches Glasfläschchen mit Data Matrix Code für Track&Trace
Mit syriQ® smart und EVERIC® smart liefert SCHOTT Pharma Industrie 4.0 zum pharmazeutischen Abfüllen und Fertigstellen und bietet die Möglichkeit, einzelne Primärverpackungscontainer von der Produktion bis zum Endverbraucher nachzuverfolgen. Die Verwechslungsgefahr wird minimiert, Rückrufaktionen können schneller und leichter durchgeführt werden, die Line Clearance wird effizienter und die Entwicklung des Lyophilisierungsprozesses vereinfacht.
smart container solution track and trace.JPG
FAQ

Häufig gestellte Fragen zu Track&Trace in der Pharmaindustrie

Das Fehlen einer eindeutigen Kennzeichnung auf Primärverpackungscontainern führt zu einem erhöhten Risiko und ineffizienten Prozessen. Ein Beispiel ist die Verwechslungsgefahr, die in der Regel durch die Verwendung unterschiedlicher Farbringe für Spritzen oder farbige Kappen für Fläschchen umgangen wird. Diese Vorgehensweise hat jedoch ihre Grenzen, ist unflexibel und fehleranfällig.
SCHOTT Pharma verwendet Lasermarkierung, um den Code zum frühestmöglichen Zeitpunkt untrennbar mit dem Container zu verknüpfen. Es werden keine zusätzlichen Materialien eingebracht. Er ist kratzfest und, wie Studien gezeigt haben, bleibt die Festigkeit des Containers im Standardbereich. In Tests wurde seine Lesbarkeit bei hoher Geschwindigkeit nachgewiesen, selbst bei nicht transparenten Inhalten.
Durch die Platzierung des Codes auf dem Boden des Fläschchens (EVERIC® smart) muss der Container nicht gedreht werden und auch die Installation mehrerer Kameras ist nicht nötig. Darüber hinaus kann der Code sogar dann gelesen werden, wenn der Container in den adaptiQ® RTU-Konfigurationen genestet ist und es keine Überlappung mit dem angebrachten Etikett gibt. Die Position des Codes auf dem Flansch von Spritzen (syriQ® smart) verhindert, dass die Kamerainspektion oder die Sichtbarkeit des Arzneimittelprodukts und des Teilstrichs / der Dosiermarkierung beeinträchtigt wird. Der Code kann auch gelesen werden, wenn er in RTU genestet ist.

Intelligente Container für eine intelligente Abfüllung und Fertigstellung

Intelligente Container von SCHOTT stellen die Weichen für die Industrie 4.0. Die sehr diskrete, robuste und langlebige Codelösung ist untrennbar mit dem Container verknüpft und gewährleistet so die Rückverfolgbarkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Schott Smart Containers ensure traceability along the entire value chain.

Kontaktieren Sie uns

Diana Löber

Diana Löber

Global Product Manager Vials

* Notwendiges Feld

SCHOTT Pharma verwendet Ihre Daten ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung von SCHOTT Pharma

 

Ich bin damit einverstanden, dass SCHOTT Pharma AG & Co. KGaA mir E-Mails mit Informationen zu Produkten und Dienstleistungen von SCHOTT Pharma sendet. Meine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich nach der Registrierung jederzeit im SCHOTT Subscription Center über den Link in jeder E-Mail-Fußzeile widerrufen.

Melden Sie sich für die neuesten Nachrichten an

Bleiben Sie über SCHOTT Pharma Produkte und Services auf dem Laufenden und melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Ich bin damit einverstanden, dass SCHOTT Pharma AG & Co. KGaA mir E-Mails mit Informationen zu Produkten und Dienstleistungen von SCHOTT Pharma sendet. Meine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich nach der Registrierung jederzeit im SCHOTT Subscription Center über den Link in jeder E-Mail-Fußzeile widerrufen.